• Schreiben Sie uns!

    Danke!

    Vielen Dank fĂŒr Ihre Nachricht!

    Erforderliche Felder wurden nicht vollstĂ€ndig ausgefĂŒllt.

  • Adresse

    connect.IT Heilbronn-Franken e.V.
    Weipertstraße 8–10
    74076 Heilbronn

    M info@connect-it.hn
    T 07131 / 6189160
    F 07131 / 61891601

Die Top 5 Fragen zum Barcamp

Die Top 5 Fragen zum Barcamp

Eine Unkonferenz, bei der jeder mitmachen kann

Immer wieder werde ich gefragt: Was ist so ein Barcamp? Wie lĂ€uft das ab? Kann das funktionieren, ein ganzes Wochenende ohne vorher festgelegtes Programm? Ja, es funktioniert – zumindest habe ich bisher noch kein einziges Barcamp erlebt, bei dem der Sessionplaner leer blieb. Das Angebot an Themen ist sehr breit gestreut und die Zeit vergeht wie im Flug. Heute möchte ich euch die Top 5 Fragen zur Barcamp Einstimmung am 25./26. April 2015 vorstellen.

1) Was ist ein Barcamp?

Viele Menschen tun sich schwer ein Barcamp zu begreifen, bevor sie es nicht einmal selbst erlebt haben. Barcamps sind etwas fĂŒr offene Menschen, die in einer kreativen Umgebung lernen und Wissen weitergeben möchten. Da treffen sich viele Menschen an einem Wochenende bei guter Verpflegung mit WLAN, stellen sich gegenseitig kurz vor und dann geht es auch schon an die Sessionplanung. Jeder Teilnehmer kann und soll etwas zu diesem Wochenende beitragen. Sei es durch eine PrĂ€sentation, Workshop, Fragenrunde oder indem man sich einfach intensiv am Geschehen beteiligt.

Auf alle FĂ€lle sind Barcamp intensive und spannende Veranstaltungen, die man einfach mal erleben muß. Und wer dann einmal dabei war kommt bestimmt wieder!

2) Was ist eine Session?

Eine Session ist ein in der Regel 30-60 minĂŒtiger Zeitraum auf einem Barcamp, der von den Teilnehmern selbst gestaltet wird. Eine Session ist meist kein einseitiger Vortrag, sondern ist vielmehr eine Diskussionsrunde. Die konkrete Ausgestaltung einer Session hĂ€ngt jedoch von dem Sessiongeber und, ganz wichtig, von den Teilnehmern ab.

3) Welche Arten von Sessions gibt es?

Eine Session kann wirklich alles Mögliche sein und ist auch thematisch nicht auf IT oder berufliche Themen eingeschrÀnkt. Ein paar Beispiele:

  • Ein Kurzvortrag oder eine PrĂ€sentation, ĂŒber das dann diskutiert werden kann
  • Eine Fragenrunde: Was man schon immer mal mit anderen diskutieren oder einfach nur wissen wollte
  • Gemeinsam Technik, digitale Werkzeuge usw. vorstellen / anschauen / ausprobieren
  • Das eigene oder ein interessantes Projekt / Initiative / Vorhaben vorstellen und die Meinung der anderen einholen
  • Gemeinsam eine Lösung fĂŒr ein Problem oder eine Fragestellung erarbeiten
  • Neues aller Art vorstellen / austauschen / diskutieren

Was eine Session eher nicht ist: Eine klassische FrontalprÀsentation ohne Diskussionsanteil.

4) Sollte ich mich auf ein Barcamp oder eine Session vorbereiten?

Überlege dir doch einfach mal im Vorfeld was du persönlich zu einem Barcamp beitragen könntest? BeschĂ€ftigst du dich beruflich mit bestimmten Themen / Methoden / Technologien die auch fĂŒr andere interessant sein könnten? Hast du irgendwelche Gadgets oder Tech-Spielzeuge, die du mitbringen und vorstellen möchtest? Kennst du tolle „Lifehacks“ (Tipps und Tricks) um dein geschĂ€ftliches oder privates Leben gut zu meistern? Hast du Hobbies ĂŒber die du etwas erzĂ€hlen möchtest? Du kannst dir aber auch einfach Fragen ĂŒberlegen, die du in einer Session diskutieren und beantwortet haben möchtest.

Wenn du möchtest kannst du eine digitale oder analoge PrĂ€sentation vorbereiten, wenn es fĂŒr dein Thema passt – musst du aber nicht! PrĂ€sentationen machen wohl etwas Arbeit, geben aber auch Sicherheit beim Vortrag, weil du dich an einer Struktur entlang hangeln kannst. Wenn du dir also unsicher bist, mach dir im Vorfeld am besten ein paar Notizen und fasse diese fĂŒr dich zusammen, dann kannst du freier sprechen. Du kannst Sessions auch in einer kleinen Gruppe vorbereiten und durchfĂŒhren.

Wichtig:

  • Du must kein Profi in dem Thema sein, dass du vorstellst. Du musst auch nicht perfekt vorbereitet sein. Bei einem Barcamp geht es um den gemeinsamen Austausch und das voneinander lernen
  • Veranstalter stellen Beamer, Flipcharts, etc. Laptops werden meistens selbst mitgebracht – wenn du kein eigenes hast, am besten vorher abklĂ€ren und PrĂ€sentation auf dem Stick mitbringen
  • Auf jedem Barcamp gibt es natĂŒrlich WLAN. Je nach Teilnehmeranzahl kann es jedoch auch mal nicht (so gut) verfĂŒgbar sein. Am besten Offline-Version als „fallback“ (PrĂ€sentationen, Videos, Dokumente, etc.)
  • Bereite dich gut vor, damit du sicher bist – aber lass auch genĂŒgend Raum fĂŒr spontanes – Barcamps sind locker, du kannst es auch total locker angehen 😉

5) Wie lÀuft das vor Ort ab, wenn ich eine Session anbieten möchte?

Zu Beginn jedes Barcamp-Tages schreiben alle diejenigen, die eine Session halten wollen ihr Thema auf eine Karte und stellen es kurz vor. Je nach Interesse und Raumanforderungen (Beamer, Outdoor, Lounge, etc.) wird das KĂ€rtchen dann auf der Pinnwand einer bestimmten Zeit und Raum zugeordnet. Es können so viele Sessions parallel stattfinden wie es RĂ€ume gibt. Auf diese Weise fĂŒllt sich recht schnell der Sessionplan und es entsteht ein buntes, spannendes Programm.

Barcamp Sessionplanung #bchn14

WeiterfĂŒhrende Informationen


Hast du noch Fragen? Hinterlasse einen Kommentar und ich antworte dir gerne.

Dieser Artikel wurde inspiriert durch den Beitrag “Sessionvorbereitung fĂŒr ein Barcamp“,
von Birte Frische, Daniel Seitz, veröffentlicht unter der Lizenz: CC-BY-SA.

Über den Autor Steffen Jung

Steffen Jung beschĂ€ftigt sich tĂ€glich mit neuesten Trends und Entwicklungen rund um das Thema Internet & Marketing. Er ist GeschĂ€ftsfĂŒhrer von gravima GmbH, der Internetagentur fĂŒr Gravitationsmarketing. Zusammen mit seinem Spezialistenteam berĂ€t und unterstĂŒtzt er Firmen im Bereich Internet Marketing und setzt innovative, konvertierende Online Shops und Webseiten um. In der Region Heilbronn setzt er sich seit vielen Jahren fĂŒr eine bessere Vernetzung der Akteure aus dem Internet und IT-Umfeld ein. So organisiert er das Barcamp Heilbronn, ist Vorstandsvorsitzender des IT-Netzwerkes connect.IT Heilbronn-Franken e.V. und stellvertretender Vorsitzender von Coworking Heilbronn e.V..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*